Spielbericht

Pokalsieger 2018/2019: JFV Verden/Brunsbrock U14 II

U 14 II setzt sich im Finale um den Kreispokal gegen die JSG Achim-Uesen I durch

Es sollte kein einfacher Weg für die U14 im Kreispokalfinale werden, zumal man das Punktspiel in der vorherigen Woche mit 0:3 an die JSG Achim-Uesen abgeben musste.  Beide Mannschaften starteten nervös in die Begegnung und schon relativ früh in der 4. Minute musste der JFV einen ersten Rückstand verkraften. Die Hereingabe einer Ecke konnte nicht eindeutig geklärt werden und der abgefälschte Ball landete unhaltbar im Tor.  Doch prompt folgte kurz nach Wiederanstoß in der 5. Minute die Antwort. Kapitänin Linn Rodel steckte den Ball auf Lasse Metzing durch der zum Ausgleich einnetzte. Darauf folgte in der 11. Minute während des Spielaufbaus in der eigenen Hälfte ein Ballverlust, deren Chance sich die JSG nicht nehmen ließ und die Mannschaft unter Leitung des Trainerduos Frank Bohlemann und Henning Rohde erneut  in Rückstand geriet. Nun war es wichtig nicht aufzugeben und erneut den Anschlusstreffer zu erzielen. Der so wichtige Ausgleichstreffer gelang noch vor der Halbzeitpause in der 32. Minute erneut durch Lasse Metzing. Diesen Motivationsschub nahm die Mannschaft mit in die zweite Hälfte und kontrollierte voran das Spiel. Die JSG kam ab dann nur noch selten, aber wenn dann mit gefährlichen Kontern, in den eigenen Strafraum vor. Diese konnten durch starke Abwehrleistung der 4er Kette vereitelt werden. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, der Gegner bekam keinen Zugriff auf den eigenen Spielaufbau, aber es dauert gefühlt eine Ewigkeit bis zum Führungstreffer. Erst in der 56. Minute war es soweit. Im Gewühle des  gegnerischen Strafraums gelang es Jahnis Rohde sich durchzusetzen und den lang verdienten Führungstreffer zu erzielen.  Nur drei Minuten später wiederholte sich die Szene zum 4:2, erneut durch Jahnis Rohde. Fortan wirkte der Gegner geschockt und erholte sich hiervon nicht wieder. Nun konnte die Mannschaft frei aufspielen und die weiteren Torerfolge ließen nicht lange auf sich warten. In der 60. Minute erhöhte Reza Mubarekzada zum 5:2 und in der Schlussphase netzte Ahmad Aldiwan zum 6:2 Endstand ein.

Nach der Zusammenlegung der beiden Mannschaften des Jahrganges 2005  ist der Kreispokalsieg der erste offizielle Erfolg für die II. Mannschaft und das schon in der ersten Spielsaison. Für die Kapitänin Linn Rodel und einige weitere Spieler sowie Trainer Henning Rohde hat der Kreispokalsieg jedoch etwas ganz besonderes; es ist der Dritte in Folge nach den vorangegangenen erfolgreichen Jahren in der U12 und U13.     

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören

Lennart Gerken, Lenn Luca Behrend, Jahnis Rohde, Kian Franke, Linn Rodel, Ahmad Aldiwan, Mirza Mujkovic, Christian Quring (kniend von rechts)

Frank Bohlemann (T), Lutz von Wieding, Jonathan Mühlmeister,  Jan Cedrik Paeper, Soiar Omar, Reza Mubarezkzada, Lasse Metzing, Justin Zadworny und Henning Rohde (T).

Bericht: Henning Rohde

Stefan Diekelmann