Spielbericht

U 12 Junioren hadern mit Schusspech - kampfbetontes Spiel gegen die JSG Achim/Uesen endet 0:0

Das Runde wollte dieses Mal einfach nicht ins Eckige! Beim 0:0 gegen die äußerst diszipliniert und kampfbetont auftretende JSG Achim/Uesen haderten die U 12 Junioren von Coach Frank Walter vor allem mit dem eigenen Schusspech. Trotz zahlreicher Chancen und im Verlauf des Spiels zunehmender Überlegenheit erzielten sie keinen Treffer und mussten sich am Ende mit einem Punkt auf gegnerischem Platz zufrieden geben. Für die JSG Achim/Uesen war es der erste Punktgewinn überhaupt gegen die Verbrocker, die mit acht Stützpunktspielern agierte. Für die JSG standen zwei Stützpunktspielern und sechs Kreisauswahlspieler auf dem Feld. So überraschte es nicht, dass die rund 50 Zuschauer auf dem Sportplatz am Freibad ein technisch anspruchsvolles und schnelles Spiel zu sehen bekamen. Gleich mehrfach gab es Szenenapplaus für beide Mannschaften, die sich viel vorgenommen hatten und entsprechend engagiert zu Werke gingen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke traf Mika Walter mit einem feinen Distanzschuss „nur“ die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Feld zurücksprang. Mit etwas mehr Glück hätten die Verbrocker durch diese Aktion bereits in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung gehen können. Auch in Halbzeit zwei scheiterten die Verbrocker zweimal am Quergebälk: Anton Solowjew köpfte den Ball nach einer Walter Ecke gegen die Latte, und nur wenige Minuten später scheiterte Stürmer Mark Gronau in aussichtsreicher Position - sein Ball touchierte ebenfalls die Latte. Trotz des Unentschiedens führen die U 12 Junioren die Tabelle der Kreisliga weiterhin mit 14:4 Toren und 7 Punkten nach nunmehr drei Spielen an.

Jürgen Menzel