Spielbericht

U 12 Junioren schlagen TV Oyten auf fremden Platz mit 4:0

In ihrem vorletzten Punktspiel der Saison ließen die U 12 Junioren des JFV Verden-Brunsbrock überhaupt nichts anbrennen. Mit 4:0 ließen die Jungs von Coach Frank Walter und seinem Co, Marco Santoli, dem gastgebenden TV Oyten nicht den Hauch einer Chance und lieferten eine überzeugende Leistung ab. Wenn nicht mehrfach Latte oder Pfosten des Oytener Gehäuses Treffer verhindert hätten, hätte der Sieg durchaus auch noch höher ausfallen können. Elias Sinnemann brachte die Verbrocker bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Front. Mika Walter mit einem sehenswerten Kunstschuss und Mark Gronau erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. In der zweiten Halbzeit schalteten die Verbrocker dann mindestens einen Gang zurück. Es dauerte bis zur 14 Spielminute des zweiten Duchgangs, ehe Anton Solowjew auf 4:0 erhöhte und damit aus Verbrocker Sicht den Endstand herstellte. Am 18. Mai, um 10 Uhr, spielt das Team, das nach sechs von sieben Spielen die Tabelle der Kreisliga mit 14 Punkten und 34:6 Toren anführt, im Finale des NFV-Kreispokals gegen den FSV Langwedel-Völkersen. Eine Woche später, am 25. Mai, kommt es zum letzten und entscheidenden Spiel um die Kreisliga-Meisterschaft gegen die aktuell zweitplatzierte JSG Dauelsen/Walle.

Jürgen Menzel