Spielbericht

U 12 Junioren überwintern im Kreispokal - 7:1 Auswärtserfolg gegen die JSG Löwen

Die U 12 Junioren des JFV Verbrock sind im Kreispokal eine Runde weiter. Im Achtelfinale reichte dem Kreisliga-Meister eine eher durchwachsene Leistung, um den Tabellenzweiten der 1. Kreisklasse, die JSG Löwen, auf gegnerischem Platz mit 7:1 in die Schranken zu weisen. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre für die Verbrocker eine Überraschung gewesen. Dennoch taten sich die Schützlinge von Coach Frank Walter und seinem Co Andi Koch gegen die gut gestaffelte Abwehr der kampfstarken Löwen schwer, liefen ein ums andere Mal ins Abseits oder trafen Pfosten oder Latte. Bereits nach einer Minute brachte Jonas Häfke die Verbrocker mit 1:0 in Front. Danach passierte lange Zeit nichts. Erst in der 19. Minute erhöhte Elias Sinnemann mit einem Linksschuss auf 2:0, und unmittelbar vor dem Pausenpfiff stellte Anton Solowjew die Uhr auf 3:0. In der Halbzeitpause versuchte Frank Walter das Spiel der Verbrocker zu ordnen, nahm Jan Dreiskämper vom Platz und brachte mit Dilvan Sino einen weiteren Verteidiger. Dennoch kassierten die Verbrocker kurz nach Wiederanpfiff erstmal einen Gegentreffer. Die Löwen nutzten die Orientierungsphase der umgestellten Verbrocker Abwehr aus und schlossen einen Kontor zum 1:3 ab - eine kalte Dusche für die erfolgsverwöhnten Gäste, die aber ihre Wirkung nicht verfehlte. Danach lief es für die Verbrocker besser: Erneut Elias Sinnemann, Verteidiger Antonio Santoli, der in der zweiten Halbzeit auf der rechten Außenbahn agieren durfte, sowie Pablo Obuch und Anton Solowjew stellten danach den 7:1 Endstand für die Verbrocker her.

Jürgen Menzel