Spielbericht

U 13 Junioren bei Hallenturnieren im Einsatz

Gleich bei zwei Hallenturnieren waren am Wochenende die U 13 Junioren von Frank Walter und Marco Santoli im Einsatz. Während die erste Mannschaft vormittags beim Autohaus Ottens Cup in Sottrum an den Start ging, war die Zweite am Nachmittag beim Advents-Hallenmasters der JSG Löwen in der Heinz-Schreiber-Halle in Riedegefordert. Für Trainer und auch einige Spieler, die bei beiden Turnieren auf dem Parkett standen, war dies ein volles Programm - durchaus mit unterschiedlichem Erfolgen: Während die Erste beim Turnier in Sottrum in punkto Zweikampfverhalten und mentaler Stärke reichlich Lehrgeld sammeln musste, ging die Zweite am Ende als Turniersieger aus der Halle. Der Reihe nach:

Beim Autohaus Ottens Cup des JFV Union hatte das bis auf eine Ausnahme mit Stützpunktspielern agierende Walter-Team so seine Schwierigkeiten. Einzelne Spieler ließen die sonst so gewohnte Entschlossenheit vermissen, waren nicht eng genug am Gegner und ließen sich insbesondere von körperlich überlegenen Teams den Schneid abkaufen. Gegen den gastgebenden JFV Union gab es im ersten Spiel noch ein 1:1 Unentschieden (Torschütze Antonio Santoli). Aber schon im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger, die JSG Moormannskamp, setzte es eine unnötige aber letzten Endes verdiente Niederlage (0:2). Gegen die SG Wintermoor im dritten Turnierspiel gelang den Verbrockern durch einen Treffer von Anton Solowjew sogar ein 1:0 Sieg. Aber schon in der nächsten Partie gegen den 1. FC Osterholz-Scharmbeck gab es die zweite Niederlage (2:1, Torschütze Ricardo Finder). Danach hatten sich die Ambitionen auf einen Turniererfolg endgültig erledigt. Immerhin reichte es durch ein 0:0 Unentschieden gegen den JFV Rotenburg/Wümme im letzten Spiel zum vierten Platz von sechs teilnehmenden Mannschaften.

Ganz anders ging am Nachmittag die Zweite zu Werke: Nach einem 3:3 Unentschieden im Auftaktspiel gegen JSG Mandesloh/Helstorf/Mariensee-W. (Torschützen Mark Grohnau, Jan Dreiskämper und Moris Lochmann), zeigten sich die Jungs im zweiten Spiel gegen den Kreisliga-Konkurrenten die JSG Baden/Etelsen kompromisslos. Lennart Menzel und Pablo Obuch (jeweils zwei Treffer) sowie erneut Mark Grohnau und Leon Krein trafen zum 6:2 Endstand für die Verbocker. Gegen den Habenhauser FV gab es einen 5:2 Sieg (Torschützen Mark Grohnau, Moris Lochmann, Jan Dreiskämper, Pablo Obuch und Lennart Menzel). Im letzten Spiel des Turniers traten die Verbrocker gegen die gastgebende JSG Löwen an. Um aufgrund des besseren Torverhältnisses das Turnier gewinnen zu können, mussten die Verbrocker neun Treffer erzielen und kein Tor kassieren. Und so ließen die Walter Schützlinge den Löwen nicht den Hauch einer Chance und schafften tatsächlich ein vielumjubeltes 9:0, das den Turniersieg bedeutete. Als Torschützen fungierten Mika Walter (drei Treffer), Moris Lochmann und Mark Grohnau (jeweils zwei Treffer) sowie Velten Koch und Lennart Menzel (jeweils ein Treffer). Herzlichen Glückwunsch!

Jürgen Menzel