Spielbericht

U18: TUSG Ritterhude (3:2) JFV Verden/Brunsbrock U18

Im dritten Spiel musste sich die U18 der JFV Verden/Brunsbrock in Ritterhude mit einer 3:2 Niederlage abgeben. Nach guten Start hatte zunächst Magnus Scheibe zwei kleinere Gelegenheiten um die JFV in Führung zu bringen. Doch beide Abschlüsse gingen knapp am Tor vorbei. In der 8. Minute war es dann Tom Wittenburg, der nach einem Eckball den abgeprallten Ball direkt auf das Tor setzte und damit für 0:1 Führung sorgte. Wenig später konnte sich Luca Bormann alleine durchsetzen und den Ball am Kepper zum 0:2 vorbei legen. Dann sorgte wieder ein Eckball für Gefahr, doch Tyll Binding scheiterte am Torwart vom Gegner. Die TUSG Ritterhude hatte in der ersten Hälfte eigentlich nur eine Chance nach einem Konter, doch Sebastian Grimm konnte den Torschuss mit einen glänzenden Parade klären. In der zweiten Halbzeit kam der Gegner dann viel besser in Spiel und drehte die Partie am Ende mit 3:2. Wir hätten die Chancen in der ersten Hälfte besser nutzen müssen und in der zweiten Hälfte kam dann auch ein wenig Pech hinzu. Die Moral die uns sonst immer auszeichnet hatte heute der Gegner, sodass der Sieg für die TUSG Ritterhude in Ordnung geht.

Bericht: Andreas Müller

Stefan Diekelmann