Spielbericht

U19: 3:1-Auswärtssieg in Hildesheim

3 Siege in Folge, aber wir wissen ganz genau, in dieser Liga kann jeder jeden schlagen, erwischt Du einen schlechten Tag oder gibst keine 100% - verlierst Du, egal gegen wen.

Heute im 6-Punkte Spiel gegen Hildesheim können wir mit etwas Glück auf Platz 6 landen, aber erstmal müssen wir unsere Hausaufgaben machen.

10.Minute: Gleich in der Anfangsphase haben beide Teams die Chance zur Führung. In der 8.Minute trifft Felix Wolf aus der Distanz die Latte, Hildesheim scheitert an Keeper Sebastian Grimm. Allerdings waren das mehr Halbchancen und noch keine wirklichen 100%igen.

15.Minute: Die erste 100%ige Chance gehört uns. Nach guter Kombination steht Lennart Schröder dem Hildesheimer Keeper im 1gegen1 gegenüber und scheitert an Ihm. 

17.Minute: Das verdiente 1-0! Wir lassen den Ball gut laufen und nach einem Diagonalpass von Felix Wolf nach links Aussen, sucht Tjare Müller aus 20 Metern mit dem 2ten Kontakt den Abschluss - trifft den Ball super und der schlägt im langen Eck ein zum 1-0.

20.Minute: Quasi eine Kopie vom 1-0. Nach Ballverlust setzt Jan-Ole Müller super nach und der Ball gelangt wieder diagonal zu Tjare Müller, der aus fast identischer Position wieder in die lange zum 2-0 vollendet.

30.Minute: Hildesheim findet kaum Lösungen gegen unser kompaktes Pressing, sehr viele Zweikämpfe im Mittelfeld, die wir  meistens für uns entscheiden konnten.

43.Minute: Kurz vor der Pause eine Möglichkeit auf 3-0 zu erhöhen durch einen Freistoß von Radif Alijan, allerdings viel zu harmlos.

Halbzeit 2-0: Es war klar, dass Hildesheim jetzt nichts zu verlieren hat und mehr Risiko eingehen wird, wir mussten zu sehen die ersten 10-15.Minuten kein Gegentor zu kassieren, je länger das 2-0 bestehen bleibt, desto besser für uns.

48.Minute: Schlechter konnte man nicht starten. Mit dem ersten Angriff verkürzt Hildesheim auf 2-1. Nach einer Flanke klären wir den Ball ins Zentrum und Kapitain Edwin Hertel steht richtig und vollendet aus 14 Metern zum 2-1

60.Minute: Es wird hektisch und emotional, noch mehr Zweikämpfe und viel Leidenschaft, auf beiden Seiten, allerdings nun Hildesheim besser in der Partie.

70.Minute + 75.Minute: Dicke Chancen zum Ausgleich für Hildesheim. Wieder sind es zwei Flanken  über rechts, doch Stürmer Luis Baule kann aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor unterbringen.  Einmal drüber und beim 2ten pariert Sebastian Grimm super. Fairerweise muss man zugeben, dass das 2-2 mittlerweile nicht unverdient gewesen wäre.

80.Minute: Nach einem etwas zu harten taktischen Foul bekommt Stürmer Lennart Schröder 5.Minuten Zeitstrafe.

85.Minute: Das  3-1 !!! Lennart Schröder kommt von seiner Zeitstrafe wieder auf den Platz. Wir klären einen Freistoß souverän und der entwickelt sich zu einem Riesenkonter für uns, den wir überragend ausspielen und  der gerade wieder reingekommende Lennart Schröder macht den Deckel drauf.

SCHLUSS  3-1 Sieg

Fazit: "Ich bin ehrlich gesagt nicht 100%ig zufrieden. Man muss immer Ergebniss und Spiel unterscheiden. Das Ergebniss ist super! Aber mit etwas Pech fällt das 2-2. Heute wurde es im Spiel zum Glück nicht bestraft. Man muss 90.Minuten voll konzentriert sein, die zweite Halbzeit war phasenweise nicht gut."