Spielbericht

U19: JFV Verden/Brunsbrock (4:0) U.S.I. Lupo Martini

Im Heimspiel gegen die Gäste aus Wolfsburg konnte die U19 vom JFV Verden/Brunsbrock heute den ersten Sieg in der Niedersachsenliga  einfahren. Mit diesem Erfolg belohnte sich die Mannschaft für die harte Trainingsarbeit aus den letzen Wochen. Heute waren wir einfach mal dran, meinte Trainer Justin Perschon nach dem Spiel und war mit dem Auftreten der Jungs sehr zufrieden. Juri Hestermann brachte den JFV in der 22. Minute mit 1:0 in Führung, nachdem er den Gegner im Aufbau störte und den Ball über den Keeper von Lupo Martini aus 5 Metern setzte. Auch nach der Führung hatten wir mehr vom Spiel, doch in der 30. Minute hatte Cem Din Pech im Abschuss, als der Ball aus spitzen Winkel knapp am Tor vorbei ging. 5 Minuten später hatte Denny Perschon das zweite Tor nach Zuspiel von Juri Hestermann auf dem Fuß, doch er verfehlte ebenso wie Mattes Thölke in der  43. Minute freistehend aus 5 Metern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Juri Hestermann dann aber doch noch die verdiente 2:0 Halbzeitführung, nach dem er mit einem langen Ball von Tom Wittenburg  auf das Tor von Lupo Martini geschickt wurde. In der zweiten Hälfte kam der  Gast aus Wolfsburg mit mehr Mut und Ballbesitz auf dem Platz, musste jedoch in der 64. Minute durch einen direkt verwandelten Eckball von Malte Postler das 3:0 hinnehmen. In der 71. Minute dann die endgültigen Entscheidung des Spiels, denn Linus Baselt konnte sich nach Pass von Juri Hestermann alleine auf das Tor von Lupo Martini bewegen und den Ball am Keeper zum 4:0 vorbei spielen. Das waren heute wichtige drei Punkte und eine echte Belohnung für die Mannschaft und das Trainerteam.

Stefan Diekelmann