Spielbericht

U19: Schwache Leistung bei 0:3-Niederlage gegen Hildesheim

Nach der Punkteteilung in Wunstorf sollte nun im nächsten 6-Punkte Spiel gegen Tabellennachbar Hildesheim zu Hause ein Sieg her.

5.Minute: Hildesheim mit sehr aggressivem Pressing, womit wir in den ersten Minuten überhaupt nicht zu Recht kamen.

7.Minute: Das 1-0 für Hildesheim. Hildesheim will hier heute mit "Kick and Rush" zum Erfolg kommen, immer wieder wird nur lang gespielt auf die beiden sehr bulligen, körperlich starken Stürmer oder schnellen Flügelspielern, um dann auf den 2ten Ball zu gehen.

So entsteht auch das 1-0. Langer Ball des IV hinter die Abwehrkette, Jannik Niepel kommt nicht hinterher, der Flügelspieler spielt in den völlig freien Rückraum wo ein Hildesheimer-Spieler zum 1-0 einnetzt.

10.Minute: Wieder Hildesheim, wieder ein langer Ball übern Flügel, wieder ist der Flügelspieler auf und davon, diesmal kommt die Flanke aber auf den 2ten Pfosten wo der Stürmer am glänzend reagierenden Ole Brüns scheitert.

15.Minute: Wir sind nicht anwesend. Ein tief gespielter Ball auf den Stürmer nimmt er super mit, Paul Pinkawa läuft hinterher, im 1gegen1 scheitert er aber wieder am glänzend reagierenden Ole Brüns.

25.Minute: Die schlechtesten ersten 20.Minuten unserer Saison. Aber wir haben uns wohl gefangen und ein wenig die Taktik von Hildesheim durchschaut. Nachdem wir die langen Bälle nun besser verteidigen, schalten wir schnell um über Jan-Ole und Lennart Schröder, der Juri Hestermann mit einem klasse Steilpass bedient, der scheitert im 1gegen1 am Keeper, schade, das wäre der Ausgleich.

30.Minute: Wir sind doch da. Nach guter Kombination kommt Lennart Schröder aus 20 Metern zum Abschluss, aber der Ball geht knapp rechts vorbei. Weiterhin 0-1.

35.Minute: Das 0-2. Nach einem Freistoß geht keiner hoch zum Kopfball und der Hildesheimer Spieler köpft ein zum 2-0. Man könnte glauben wir hätten den Klassenerhalt sicher in der Tasche und es würde um nichts mehr gehen. 

Ein ganz schwacher Auftritt, vor allem in der Defensive.

Halbzeit. Es wurde laut in der Kabine. Mehr muss man nichts zu sagen.

60.Minute: Mit der taktischen Umstellung, gewinnen wir nun öfter die 2ten Bälle, machen aber zu wenig draus. Einmal kommen wir extrem gefährlich vors Tor wo Moritz Schmökel zum Abschluss kommt den vom Keeper parierten Ball versenkt Juri Hestermann, allerdings aus einer Abseitsposition.

75.Minute: Hildesheim ist heute einfach besser und abgezockter. Felix Wolf bekommt fürs Meckern 5.Minuten Zeitstrafe.

80.Minute: Die Entscheidung in Unterzahl. Nach einer Konteraktion spielt das Hildesheim gut aus. Nachdem Keeper Ole zwei mal überragend hält ist er gegen den dritten Nachschuss machtlos. 0-3.

SCHLUSS  0-3

Fazit: "So hält man nicht die Klasse, dass muss man hier jetzt mal ganz klar sagen, ein trauriger, schwacher Auftritt, ich hoffe die Jungs verstehen diesen Warnschuss. Nächste Woche gegen Gifhorn (Tabellenletzter) ist ein Sieg Pflicht." Ansonsten wird es sehr eng.

Thomas Bartling